Wir Machen Auf - Zwei Unternehmern reicht es und Machen Auf

Coronapedia - Gemeinschaftliche Community für freie unzensierte Fakten

Zwei Unternehmer ziehen die Notbremse.

Kickbox-Center und Familotel kündigen öffnung ihres Betriebes zum Freitag (16. April 2021) an.

In einer Email an die Initiative "Wir Machen Auf - Stimme der Gewerbetreibenden" wird die Öffnung bekundet und förmlich liest man die Frust aber auch die Not, welche die aktuelle Corona Politik bei Unternehmern ausübt heraus:

So geht es nicht weiter! Beide Betriebe öffnen am Freitag, 16.04.2021, gegen Nachmittag ihre Türen.

Die Kampfsportschule, das Kickbox-Center von Sven Lembcke in Bad Fredeburg bei Schmallenberg ist nun schon seit November 2020 geschlossen. Ca. 200 kleine und große Sportler werden seitdem gezwungen, weitestgehend mit der körperlichen Stärkung zu pausieren, bzw. raffen sich nur wenige zum angebotenen Online-Training des Centers auf.

"Uns ist klar, manch einer wird sich sagen: Das ist unverantwortlich, wie können die öffnen?!" so der Kickbox-Weltmeister aus Bad Fredeburg. "Doch gerade im Sinne der Gesundheit meiner Sportler/innen MUSS und will ich jetzt handeln." Natürlich spielen auch wirtschaftliche Aspekte eine Rolle: "Wenn es so weiter geht, wird es bald in Schmallenberg keine Sportschule wie unsere mehr geben.

Wir wollen einen wichtigen Beitrag für die Gesunderhaltung der Gemeinschaft leisten, und dürfen es nicht.“ stellt der engagierte Familienvater fest. „Wir stellen mit unserer Sportschule keinerlei Gefährdung für das Gesundheitssystem dar. Im Gegenteil: Bereits jetzt ist zu erkennen, welche bedenklichen Ausmaße die fehlende Bewegung und der persönliche Austausch bei manchem Mitglied genommen hat. Besonders bei den Kindern und Jugendlichen ist das sehr auffällig.“ stellt der Sauerländer besorgt fest.

„Wir sind seit 2010 eine staatlich anerkannte Bildungseinrichtung und arbeiten pflichtbewusst im
Sinne der Gesundheit des Menschen, heißt auch wir können ein angepasstes Hygienekonzept vorweisen.“ betont der 38-Jährige.

Daniela Tigges mit ihrem Familotel Ebbinghof beschäftigt 80 Mitarbeitende, wovon der größte Teil seit vielen Monaten in Kurzarbeit ist.

"Die Maßnahmen sind rational nicht nachvollziehbar. Wir hatten keinen einzigen Corona-Fall bei uns und beinahe allen Kollegen im Hotel. Auch das RKI bestätigt Hotels als das sicherste Setting (Quelle: RKI-Stufenplan). Wie sollen wir die Entscheidungen, eben solche überhaupt und am längsten zu schließen, nachvollziehen können? Wir unterstützen diese Willkür nicht länger durch unser Ausharren!" so die Unternehmerin des Jahres.Ihre Angst vor Imageverlust habe sie abgelegt.

"Es ist keine Zeit für falschen Stolz. Es braucht jetzt mutige Vorbilder. Ich bin es meinem Team, meinen Eltern und meinen Kindern schuldig! In der Schweiz, in Luxemburg und auf Mallorca haben die Hotels auch geöffnet. Wieso nicht im Sauerland, wo sich Gäste aus Ballungsgebieten vom Stress erholen und in der Natur auftanken können?"

Die zweifache Mutter wünscht sich zur Eröffnung Solidarität von ihren Kollegen, auch wenn sie weiß, dass viele einen Shitstorm fürchten. „Ich habe angefangen, unangenehme Fragen zu stellen und bin dabei auf das Unionsrecht gestoßen. Demnach sind die auferlegten Maßnahmen gar nicht rechtmäßig!“ Stellt die IHK-Vizepräsidentin fest.

"Ich habe mit vielen Politikern aus dem Bundestag wie dem SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese, dem gesundheitspolitischen Sprecher der EU/EVP, Dr. Peter Liese, unserem Bürgermeister und zahlreichen Rechtsanwälten, u. a. Friedrich Merz, intensiv gesprochen. Auch diese Gespräche haben mich inspiriert, nun diesen Schritt zu gehen." führt die überzeugte Sauerländerin aus.

„Wir werden endlich wieder in das Gesundheitssystem einzahlen, statt Hilfen zu kassieren. Nur so kann es dauerhaft für alle funktionieren. Mein Team freut sich, wieder arbeiten und einen Beitrag leisten zu können. Alle Mitarbeitenden und Gäste sind freiwillig hier und können sich in rücksichtsvoller Eigenverantwortung schützen, um sich wohlzufühlen.“

Durch das Anmelden zu einer Trainingseinheit über das Kickbox-Center Online Programm und dem All-Inclusive-Konzept im Familotel Ebbinghof befinden sich alle KundInnen in ‚geschlossener Gesellschaft‘. So kann genau nachvollzogen werden, wer sich wann wo aufgehalten hat. Frau Tigges und Herr Lembcke sind weder Corona-Leugner, noch verfolgen sie parteipolitische Ziele.

Ihr Engagement gilt einzig dem Wohlergehen von Mitarbeitenden und Kunden sowie dem Fortbestand ihrer Unternehmen. „Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.“ Konfuzius


Mecit Uby

14 Blog Beiträge

Kommentare